By Pierre

Ein Windspiel der Farben – die Rauminstallation namens Paradis Perdu

Design/Art

Diese Kunstinstallation hat uns direkt auf eine Zeitreise nach Barcelona geschickt. Dort durften wir ähnliche Streetart aus Girlanden genießen. Es fühlt sich unglaublich beruhigend an, wenn Windkraft dazu genutzt wird diese normalerweise unsichtbare Ennergie zu visualisieren.

Irgendwie total beruhigend und unscheinbar. So wie die Freiluft-Installation Paradis Perdu. Ein Farbenspiel aus dünnem Mash, das durch das netzartige Raster zufällige Kombinationen aus Farbtönen und Dichte generiert. Wie bunte Wellen im Wind mit einem abgefahrenen Schattenwurf.

Realisiert haben das Projekt das deutsche Künstlerduo Quintessenz, die vor allem durch ihre öffentlichen „Floating Art“ oder „LandArt” Installationen Bekanntheit erlangt haben.

Facebook

By loading the post, you agree to Facebook's privacy policy.
Learn more

Load post

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Ein Windspiel der Farben – die Rauminstallation namens Paradis Perdu