Ausgefallener Flug? Die Airline reagiert nicht? Wir kennen das leider zu gut…

Anzeige

Man kommt voller Vorfreude am Flughafen an, natürlich rechtzeitig, damit auch alles hundertprozentig glatt läuft – und dann, bei der Suche nach seinem Gate liest man die Horror-Worte an der Schalttafel: FLIGHT CANCELLED… ohh no. Sowas will man einfach nicht lesen. Und uns ist es schon So. Verdammt. Oft. Passiert. Wir können sicher 30 Lieder davon singen.

Von Streik und vermisstem Personal über Anschluss verpasst und kaputten Scheibenwischern war alles dabei. Richtig gehört: kaputte Scheibenwischer. Klar, Sicherheit geht vor, aber bis Heute haben wir das Gefühl, dass es als beruhigendes Codewort für “Turbine explodiert” steht.

Tut mir Leid, da können wir nichts für Sie tun

Und dann heißt es runter von der Maschine, bzw. gar nicht erst hinein. Im nächsten Schritt versucht man dann voller Hektik nach einer Alternative zu suchen. Tut mir Leid, da können wir nichts für Sie tun – ist die häufigste Antwort. Alternativen sind oft Schienen-Erstatzverkehr sprich Bus oder Bahn. Und im besten Fall bekommt man eine spätere Maschine.

Wir haben schon unterschiedlichste Dinge getan. Uns an die Anweisungen des Bord-Personals gehalten, bis eigenmächtig entschieden und einfach selbst neue Tickets geordert. Ein ander Mal haben wir einen Mietwagen gebucht und sind losgefahren (hier sollte man vorab schauen, welche Kooperationspartner die Airline hat, um diese Fahrten besser erstattet zu bekommen).

Nach der Reise geht der Spaß erst richtig los

Ist man Zuhause oder am Ziel versucht man natürlich die Kohle wieder zurückzubekommen. Und hier beginnt das eigentliche Drama. Die Airlines melden sich entweder nicht, oder versuchen dich mit lächerlichen Gutscheinen oder Rabatten abzuspeisen. Auf diversen Portalen kannst du dich vorab informieren was dir eigentlich zusteht, sollte es sich um Flugverspätung oder ähnliches halten. Und das ist laut Gesetz meistens viel mehr als du denkst!

Hilfe bieten Verbraucherportale für Fluggastrechte. Diese treten auch in schweren Fällen für die Rechte von Passagieren ein. Wir haben schon öfter die Hilfe von FlightRight in Anspruch genommen, und jedes Mal mit Erfolg. Als wir in die USA geflogen sind, und zwei Maschinen ausgefallen sind, haben wir einen vierstelligen Betrag erstattet bekommen, in Bar. Jedoch gibt es Härtefälle, bei Streik zum Beispiel.

Wir hoffen jetzt nun, dass dein und unserer nächster Flug auch mal planmäßig verläuft :D

Ausgefallener Flug? Die Airline reagiert nicht? Wir kennen das leider zu gut...

In Kooperation mit Flightright

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück