By Pierre

Mit Kurven sexy durch den Sommer: Plus-Size-Kleidung für heiße Tage

Anzeige

Wenn es draußen sonnig und warm wird, fällt die Kleidung entsprechend knapper aus. Für kurvige Frauen stellt sich an dieser Stelle oftmals die Frage, welche T-Shirts, Blusen und Röcke geeignet sind, um kleine Problemzonen zu kaschieren und dennoch sommerlich und vor allem attraktiv angezogen zu sein. Wir zeigen, worauf es für Plus-Size-Trägerinnen bei der Wahl ihrer Sommerkleidung ankommt und welche Stücke voll im Trend liegen.

Luftige Kleider kaschieren und sehen gut aus

Kleider kommen im Sommer häufig zum Einsatz, denn sie sind luftig und leicht und können zu einem echten Hingucker werden. Auch für Plus-Size-Trägerinnen eignen sich Kleider bei warmem Wetter optimal. Vor allem weiter geschnittene Modelle kaschieren Problemzonen am Bauch, am Po und an den Hüften. Wer kräftige Beine hat, sollte auf Kleider zurückgreifen, die mindestens knielang sind. Natürlich machen dunkle Farben wie Schwarz oder Dunkelblau optisch besonders schlank – das bedeutet aber nicht, dass kurvige Frauen auf bunte Farbtöne und Muster verzichten müssen. Einsätze in Schwarz oder dunklen Farben lassen die Taille schlanker erscheinen und zaubern eine schöne Figur.

Blusen rücken das Dekolleté ins richtige Licht

Zu Rock oder Hose sieht eine Bluse immer gut aus. Das gilt auch für Damen, die am Oberkörper etwas kräftiger gebaut sind. Weite Ärmel kaschieren kräftige Oberarme und lenken auch von breiten Schultern ab. Plus-Size-Trägerinnen mit einer größeren Oberweite können ihre Vorzüge mit einer Bluse, die im Brustbereich ein wenig enger geschnitten ist, gekonnt in Szene setzen: So wird das Dekolleté zu einem echten Hingucker. Im Idealfall sollten Plus-Size-Blusen mindestens hüftlang ausfallen – je nach individuellem Figurtyp darf es auch gern noch etwas länger sein.

Auch am Strand eine gute Figur machen

Der Besuch am Strand oder im Schwimmbad treiben vielen kurvigen Frauen Schweißperlen auf die Stirn. Moderne Bademode für große Größen kann sich aber durchaus sehen lassen und versucht, Stärken zu betonen, anstatt Schwächen zu verhüllen. Badeanzüge mit dunklen Einsätzen machen eine schlanke Taille und kaschieren kleine Pölsterchen. Auch ein großer Busen lässt sich in einem passenden Badeanzug optisch ansprechend unterbringen.

Und entgegen gängiger Annahmen können Plus-Size-Trägerinnen auch in einem Bikini eine gute Figur machen. Hier sollten die Träger des Oberteils möglichst breit ausfallen, um den Busen zu stützen und zu verhindern, dass die Schultern übermäßig belastet werden. Hoch geschnittene Bikinihöschen kreieren optisch eine schlankere Silhouette und können auch die typischen Problemzonen mit einfachen Mitteln kaschieren – so fühlen sich kurvige Damen auch bei heißen Temperaturen rundum wohl.

In Kooperation mit Hunkemöller

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück