By Pierre

Der Startschuss für unseren Creative Start-Up Workspace – Ideenfindung mit smow

Tag

Wachstum, neue Herausforderungen, Tapetenwechsel. Nach langer Suche haben wir Ende letzen Jahres unser neues Office gefunden und auch wenn es schwer war den Marienplatz zu verlassen, war es Zeit für etwas Neues. Mitten in die Stadt befindet sich der neue Workspace, aber es gibt noch eine Sache, die uns fehlt.

Während der offene Arbeitsbereich bereits voll ausgestattet ist, blieb der Raum für die kreative Ideenentwicklung, Workshops und Team-Meetings leer. Ein weißes Blatt Papier, das wir uns irgendwie nicht getrauten zu bemalen – kompetente Hilfe ist nötig.

Nenne es Zufall oder Eingebung, aber wenige Tage nach unserem Einzug waren wir auf einem Event bei smow Stuttgart und der Funken ist sofort übergesprungen.

SMOW in Stuttgart

Eine Synergie aus interessantem Content von unserer Seite und dem Auge für Raumgestaltung auf der anderen: It’s a match und du darfst nahezu live dabei sein!

In drei Etappen werden wir dir hier von der Ideenfindung, der Umsetzung bis hin zum finalen Ergebnis, unsere Geschichte zur Entstehung des Schoenhaesslich Creative Start-Up Workspace, berichten. Wenn du diese Zeilen hier liest, haben wir bereits die erste Phase unseres Projektes so gut wie abgeschlossen. Aber fangen wir von vorne an.

smow Stuttgart

In der Stuttgarter Sophienstraße treffen wir das Team um Jörg Oetinger und die kreative Verstärkung von smow Schwarzwald Annette Hauser-Schmid und Michael Klausmann.

Wir hören noch Jörgs Ansage an das Team, als wir den Ausstellungsraum betreten:

Das ist eine Herausforderung in Sachen Akustik, Licht und Funktionalität.

Das können wir total verstehen, denn wir sind bestimmt nicht die einfachsten Kunden. Unsere Köpfe sind voller kreativer Ideen und unsere Anforderungen für einen sehr begrenzten Raum entsprechend hoch. Denn es sollen unterschiedliche Szenarien im täglichen Doing machbar sein ohne viel umräumen zu müssen:

Gemeinsam das perfekte Konzept erarbeiten

  • Es muss Platz sein für zusätzliche Arbeitsplätze, wenn wir weiter expandieren
  • Eine Ecke für Fotoshootings und Vlogs muss einen festen Platz bekommen
  • Es müssen Workshops im Stehen möglich sein mit
  • Wir benötigen eine Fläche für Scribbles und Notizen
  • Ein Screen für Präsentationen soll seinen Platz finden
  • Genügend Platz um ein gemeinsames Team-Frühstück abzuvespern

Um eine grobe Richtung vorzugeben, haben wir Moodboards entwickelt und Ideen aus dem Bereich Office Design gesammelt, die uns begeistern. Gemeinsam setzen wir uns an einen großen Tisch und starten mit dem kreativen Brainstorming. Neben unseren grafischen und den vielen funktionalen Anforderungen, bringt der Raum nicht gerade die besten Voraussetzungen mit sich.

Mit 3D Grafiken

Es gibt vier große Problemkinder, die uns die Arbeit hier deutlich erschweren:

  1. Die Akustik
  2. Das Licht
  3. Die Säule
  4. Der Fußboden

Wenn du dich mitten in den Raum stellst und in die Hände klatschst, kommt es dir so vor, als würde der Schall direkt in dein Gesicht zurückschmettern und dir eine Ohrfeige verpassen. Es gab bereits ein längeres Meeting in dieser hallenden Atmosphäre und nach sechs Stunden Workshop, brauchst du Kopfschmerztabletten und einen Tag Urlaub.

Aber alles muss passen

Das Licht hat eine zu kalte Farbtemperatur und muss dringend einige Kelvin heruntergeschraubt werden, um ein angenehmes Licht zum Arbeiten zu erzeugen und dann wäre da noch der Fußboden.

Braune Fliesen und der Widerspruch zu einem cleanen Design in schwarz, weiß und warmen Holzkomponenten, wie wir es uns vorstellen. Inmitten dieser Voraussetzungen durchquert eine tragende Säule den Raum und macht die Raumaufteilung nicht gerade einfacher.

So unendliche Möglichkeiten

Zwischen all der Ratlosigkeit, sind wir extrem überrascht, als smow bereits die ersten Entwürfe aus der Tasche zieht und uns präsentiert, wie der Creative Workspace aussehen könnte.

Sehr anders, als wir uns das vorgestellt hatten und deshalb auch sehr gut. Räumlich Denken ist eben sehr anspruchsvoll und der Mensch sowie die Ergonomie haben Anforderungen, an die wir Normalsterblichen nicht denken.

Ein durchdachtes Konzept, aber es gibt ein zentrales Element, dass uns noch fehlt…

Die Denker

Bottom (smow)

Closer
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Das Team von Smow steht uns zur Seite