By Marcel

Under – bei den Fischen in Norwegen Essen

Architektur

Das Unterwasserrestaurant „Under“ in Norwegen kann sich einiges auf die Fahne schreiben lassen. Es ist mit einer maximalen Kapazität von 100 Gästen nicht nur das Weltweit größte Unterwasserrestaurant, sondern auch das Erste seiner Art in Europa.

Außerdem, dient es Zeitgleich als Forschungszentrum für Meereslebewesen und durch seine raue Betonoberfläche heißt es Seetang und andere Meerespflanzen willkommen. Das wiederum führt dazu, dass es als künstliches Riff dient. Halb im Meer versunken, bricht die etwa 34 lange monolithische Form des Gebäudes die Oberfläche des Wassers, um auf dem Meeresboden darunter zu ruhen.

Naturschutz und Kunst

Snøhetta-Gründer und Architekt Kjetil Trædal Thorsen sagt:

“Under ist eine natürliche Weiterentwicklung unseres Experimentierens mit Grenzen”.

Für die Besucher bietet das massive Panoramafenster des Restaurants einen Blick auf den Meeresboden, der sich im Laufe der Jahreszeiten und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen ändert und so immer wieder einen neuen Anblick bietet, wenn man dieses Esserlebnis genießen möchte.

Unterwasser

Dennoch zieht das von Snøhetta entworfene Esserlebnis nicht nur neue Touristen in das Land, es ist auch ein Wahrzeichen für die dort lebenden Menschen geworden und zeigt uns, dass man immer wieder mit seinen Grenzen Experimentieren muss um diese zu überschreiten!

Marcel
Ein Beitrag von Marcel

Immer den Finger am Abzug – Fotograf und kreative Seele aus Leidenschaft. Photoshop mit der Muttermilch aufgenommen und Zuhause im urbanen Dschungel.

Weitere Beiträge von Marcel lesen
Unterwasser Restaurant