By Pierre

Wie man seinen Ex zurück gewinnen kann

Anzeige

Ein Beziehungsende ist in der Regel mit Schmerzen und Kummer verbunden. Ist man selbst der Verlassene, wünscht man sich nichts mehr als den Partner zurück zu bekommen. Zu jeder Tageszeit überlegt man, wieso, warum, weshalb die Beziehung in die Brüche gegangen ist und man erwischt sich bei dem Gedankengang, dass man bereit dazu wäre, alles zu tun, um den Partner zurückzuerobern.

Doch was funktioniert wirklich, um seinen Ex-Partner davon zu überzeugen, dass die Trennung ein Fehler war? In erster Linie macht es Sinn darüber nachzudenken und herauszufinden, warum man sich getrennt hat. Gab es oft Meinungsverschiedenheiten? Wurde oft gestritten? Gab es Probleme im Bett? Eifersucht? Natürlich streitet jedes Paar, manchmal auch über sehr sinnlose Dinge, das gehört dazu und ist im gewissen Rahmen sicher auch notwendig.

Dabei kommt es nicht nur auf die Häufigkeit, sondern auch auf das Ausmaß an. Entschuldigt sich immer die gleiche Person? Dauert eine Versöhnung lange oder geht es schnell? Des Weiteren macht es Sinn eine Liste zu erstellen, warum man den Partner liebt und ihn unbedingt zurückerobern möchte. Was macht ihn so besonders?

Bei dem Versuch seinen Ex-Partner zurückzuerobern gibt es sicher auch einige Fehler, die begangen werden und um Erfolg erzielen zu können, sicher vermieden werden sollten. Der Exzurückexperte Blog gibt hier wichtige Tipps wie man acht Fehler am besten vermeidet. Man sollte zum Beispiel nicht den netten Partner spielen, sondern immer so sein wie man ist und sich nicht verstellen oder den Vorstellungen des Partners anpassen.

Außerdem sollte man nicht versuchen seinen Ex-Partner davon überzeugen, dass man wieder zusammen sein sollte, dass muss der Ex-Partner ganz alleine empfinden und vor allem wollen. Obwohl man bereit ist, alles zu tun, um seinen Ex-Partner wiederzubekommen, sollte man dem das nicht unbedingt zeigen.

Dem Ex-Partner die komplette Kontrolle zu geben und sich zu unterwerfen, kommt in der Regel nicht sonderlich gut an und erzielt eher das Gegenteil. Auch Geschenke für den Ex-Partner bezwecken in der Regel nicht, dass dieser seine Entscheidung sofort überdenkt, das Sprichwort „Liebe ist nicht käuflich“ kommt nicht von ungefähr.

Darüber hinaus muss man sich für den Ex-Partner interessant machen, denn Anziehungskraft entsteht nur, wenn man sich zu jemanden hingezogen fühlt, weil derjenige einen mit seinen Werten und Eigenschaften begeistert. Ständige Telefonate und Textnachrichten sind ebenso keine gute Idee, der Ex-Partner sollte sich von alleine melden und sollte sich nicht ständig bedrängt fühlen.

Im Endeffekt gibt es keinen ultimativen Tipp, wie man seinen Ex-Partner zurück gewinnen kann. Man braucht Geduld, man muss sich selbst lieben und vor allem muss man daran glauben, dass es einem gut geht, ganz egal ob mit oder ohne diesem Partner.

In Kooperation mit S&H Uitgeverij B.V.

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück