„Das ist so instagrammable!“ Die Ambiente 2020 in Frankfurt

Tag

Vier Jahre in Folge sind nur schon auf der Ambiente in Frankfurt. Mit einem Wort, lässt sich die gesamte Messe im Bezug auf Farb- und Standgestaltung zusammenfassen: instagrammable. Mit der „Instagrammibilität“ ist gemeint, wie gut etwas auf Social Media fotografierbar oder verwertbar ist. Und darauf legte die Messe und deren Aussteller in diesem Jahr besonders viel Wert.

Unseren Gastbeitrag kannst du wie immer hier lesen. Und den Artikel zum Bloggertreffen findest du hier.

Das ist so instagrammable die Ambiente 2020 in Frankfurt

Brasilien empfängt uns mit energetischen Farben

Wow, was für eine Kulisse! In der Galleria zwischen Halle 8 und 9 begrüßt uns die Ambiente mit wunderschönen Design-Objekten und sehr ästhetischen, farbenfrohen Ständen. Die Sonderausstellung Focus on Design zeigt die Arbeiten unterschiedlicher Designer aus Brasilien. Am lila Sitzmöbel von Studio Rodrigo Almeida sind wir hängengeblieben. Das Besondere: die Färbung des Holzes ist natürlich. Um die purpurfarbene Maserung zu erhalten wurde das Material weder gefärbt noch mit Chemikalien behandelt. Für das Farbspektakel und gute Instagram-Fotos sorgt rein die Natur.

Das ist so instagrammable die Ambiente 2020 in Frankfurt

Komplementär-Kontrast bei den Talents

Weiter geht’s durch Halle 9. Wo man hinblickt interessante Stände, doch wir suchen die Highlights. Und wenn man 90s-Kids mit etwas ködern kann, dann sind es entweder Dinos, irgendwas mit Mondlandung oder … Roboter! Rot, blau, schrill, blinkend, modular, so retro und doch wieder modern. Hach, die Produkte von Nikolas Miranda haben uns sofort optisch und technisch begeistert und der Stand gab den perfekten Hintergrund für unser nächstes Insta-Motiv ab. Miranda entwirft Deko-Figuren, die frei kombinierbar sind und je nach Zusammensetzung unterschiedlich beleuchtet werden, sobald die Teile miteinander Kontakt schließen.

Das ist so instagrammable die Ambiente 2020 in Frankfurt

Pastellfarbene Verläufe gegen den Stress

Gleich um’s Eck, ebenfalls bei den „Talents“ fanden wir direkt das nächste Motiv. Viel ruhiger als die schrillen Roboter und ein schönes Kontrastprogramm. Ein Traum in Pastell: Akustik-Panele von Lappa Studio. Akustik-Module sorgen dafür, dass der Schall gezielt geschluckt wird, um ein angenehmes „Hör-Klima“ in Büros und/oder Zuhause zu schaffen. Normalerweise sind diese eher sehr unauffällig gestaltet. Die kreativen Köpfe hinter Lappa machen aber das Gegenteil und schufen tolle Hingucker aus ein- und mehrfarbigen Verläufen. Das Smartphone freut sich auch, es macht „klick klick“.

Das ist so instagrammable die Ambiente 2020 in Frankfurt

Zeitlose Ledertöne

Auf dem Weg zur Halle 11 blieben wir am Stand von Trademark Living hängen. Der gute alte Used-Look geht eben immer. Gedeckte Grüntöne und braunes Leder verschmelzen hier zu einer superstarken Vintage-Kulisse. Zwischen Fahrrädern und Fabrikleuchten fanden wir eine coole Ecke aus Sportgeräten die als Möbel umfunktioniert wurden. Es ist toll, wieviel Liebe in den Ständen steckt.

Das ist so instagrammable die Ambiente 2020 in Frankfurt

Darf es etwas mehr Rosa sein?

Da ist sie. Halle 11, wir sind endlich angekommen. Hier haben wir in den letzten Jahren viel Zeit verbracht – und schon sehr viel darüber berichtet. Daher ist unser Schlusslicht kurz, knackig und pink. Der Stand von Wipop. Wow, das geht in die Augen! Der Stand fällt auf. Aber auch die Produkte sind wahre Hingucker. Das kabelloses Aufladegerät „Cubo‟ hat uns sofort gefallen. Und dann ist dieser Stand auch noch sooo instagrammable!

Das ist so instagrammable die Ambiente 2020 in Frankfurt

Was ist Mode?

Geschmack kommt und geht. Wenn etwas als „modern“ bezeichnet wird, ist das Ablaufdatum eigentlich schon aufgedruckt – denn als „Mode“ bezeichnet man, die in einem bestimmten Zeitraum geltende Regel. Moden sind Momentaufnahmen eines Prozesses kontinuierlichen Wandels. Und wir lieben diesen Wandel, den wir jedes Jahr auf der Ambiente beobachten! Wir sind gespannt was als nächstes passiert.



In Kooperation mit der Messe Frankfurt und svaerm

Closer
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich, Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen