By Kean

Die Uhr dickt – Sexytime mit der O’Cock

WTF

Hast du es nicht auch satt immer zu früh zu kommen? Also zu Verabredungen, versteht sich. Was hast du denn gedacht? Da kann eine fesche Uhr doch nicht schaden. Vor allem dann nicht, wenn der Zeiger ein Phallus ist. Richtig gelesen!

Was auf den ersten Blick aussieht wie die DM-Inbox eines Instagrammodels ist eigentlich ein Kickstarterprojekt aus – wer hätte es gedacht – Berlin Kreuzberg. Frei nach dem Stichwort Sex-positive accessory hat das ambitionierte Team junger Kreativer die O’Cock entwickelt. Die Intention des Penisprojekts ist es Liebe und Freude zu verbreiten und das Prinzip geht auf, denn mit dieser Uhr will auf einmal jeder, dass man ihm auf den Zeiger geht.

Im direkten Schw-… Zeigervergleich mit einer Applewatch besticht die O’Cock natürlich in erster Linie mit der stilvollen Optik. Neben den offensichtlichen Verkaufsargumenten wie Penis, Balls und Schamhaaren gibt es da auch noch eine ganze Latte weniger offensichtlicher Vorteile. Zum Beispiel ist es eine ANALoge Uhr, das heißt, du musst Sie nicht jeden Tag aufladen und das einzige Update das Sie benötigt ist der sehr selten vorkommende Batteriewechsel.

Die O’Cock ist auf jeden Fall etwas für Leute, die sich etwas trauen. Die Uhr Leiste(t) ihren Beitrag zum offeneren Umgang mit Sexualität, was in der heutigen Zeit ein klarer Pluspunkt ist.

Die Zeit ist steif für eine neue Armbanduhr. Warum also nicht eine, die den Helikopter macht.
Das Projekt ist definitiv eine gelungene Abwechslung in unserem sonst oft viel zu ernsten Alltag. Geni(t)al!

Kean
Ein Beitrag von Kean

Ein Tag ohne Skateboard ist ein verlorener Tag. Erster Platz auf der Fahndungsliste der Wortwitzpolizei. Putzt sich die Zähne mit Jägermeister. Hatte schon mehr Knochenbrüche als gute Mathenoten.

Weitere Beiträge von Kean lesen
The Worlds sexiest Watch