Mehr als nur „Swiss Made“ – High End Uhren zum kleinen Preis von CODE41

Tag

Das Label CODE41 entstand in einem Schweizer Uhren-Design-Workshop, der von Claudio D’Amore gegründet wurde. Und dieser Workshop ist verdammt hochkarätig. In den vergangenen 12 Jahren hatten über 40 Uhrmacher die Ehre dort vertreten zu sein. Dabei waren Marken wie Tag Heuer, Parmigiani, Montblanc, Oris, Eberhard und Hautlence. Ende 2016 wurde dann durch einen Kickstarter das Projekt CODE41 ins Leben gerufen und finanziert.

CODE41 Uhren

Ganz im Gegensatz zu vielen traditionellen Unternehmen wird bei CODE41 alles geteilt. Die Herkunft der Teile, die Kosten und die Strategie bis zur Entwicklung. Alles wird veröffentlicht – transparente Startup-Mentalität eben. Wer sich mit der Geschichte noch weiter vertraut machen will, kann diese hier nachlesen.

Am interessantesten dürfte für dich die Preispolitik sein. Durch die neuen Strategien und das wegfallen von Zwischenhändlern ergeben sich sehr günstige Preise, verglichen mit der Qualität der Uhr. Wir sprechen hier von einer Qualität, die normalerweise im fünfstelligen Bereich liegt. Das Flaggschiff der Marke, die X41 kostet zum Beispiel 5390 Euro. Wie sich diese Kosten zusammensetzen, wird auf der Website detailgenau erläutert. Von der Montage bis zur Verpackung ist jeder Einzelposten aufgelistet.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Damit eine Armbanduhr das Swiss Made Label tragen darf, müssen mindestens 60% ihres Wertes aus der Schweiz entspringen. Dieser Wert liegt beim X41 Projekt bei ganzen 90%, wodurch das Kriterium mehr als erfüllt wird.

CODE41 Uhren

Bis jetzt war die High-End Uhrmacherei nur für die oberen Zehntausend bestimmt. Das Projekt soll dies ändern. Bisher wurden folgende Uhren umgesetzt: Die Anomaly 01 und Anomaly 02, die bereits erwähnte X41 und die DAY41. Welcher Typ bist du?

Bottom CODE41

Closer
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich, Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen