By Gina

Sassicaia – der Wein mit goldenem Stern auf kobaltblauem Grund

Tag

Der Wein mit dem markanten goldenen Stern auf kobaltblauem Grund auf seinem Etikett ist weltweit gefragt. Schließlich stellt er das Symbol für die Wichtigkeit des italienischen Weins dar.

Sechs Kilometer lang und schnurgerade, die Zypressenallee von Bolgheri, die bereits vom Dichter Giosuè Carducci beschrieben wurde. Von der Via Aurelia, der früheren Römerstraße, führt sie weiter in die Ortschaft. Allein schon die Fahrt ist ein nahezu unvergessliches Erlebnis. Richtig ins Schwärmen kommen jedoch die Fans edler Weine. Das ausgedehnte Land links und rechts der Allee gehört zur Tenuta San Guido der Marchesi Incisa della Rocchetta. Hier wird der international berühmte Sassicaia hergestellt.

Sassicaia – einer der bekanntesten italienischen Rotweine

Neben hochwertigen Sorten wie Barolo, Brunello di Montalcino und Vino Nobile di Montepulciano ist der wunderbare rubinrote Sassicaia sicherlich einer der bekanntesten Rotweine Italiens. Der in der Tenuta San Guido von Castagneto Carducci gepresste edle Wein hat inzwischen über die italienischen Grenzen hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht.

Ursprünglich war der ausschließlich von Cabernet (jeweils Sauvignon- und Franc-Variante) hergestellte Wein mit dem Namen “Castiglioncello” ausschließlich für den privaten Verzehr bestimmt. Als Vertreter eines in jüngster Zeit schrittweise entwickelten Weinkonzepts erschien es Anfang der 70er Jahre erstmals im Jahrgang 1968 mit dem Namen “Sassicaia”. Es war die mutige Auswahl von Cabernet-Sorten, die ursprünglich als extravagant galten, die preiswerte Blumenerde und die exotische innovative Methode der Zubereitung und Reifung, die dem schmackhaften Wein seine wachsende internationale Wertschätzung verlieh.

Sein Bouquet erinnert an die Beeren, seine Farbe ist ein intensives Rot und am Gaumen ist es strukturiert und sehr elegant. Schließlich wird in Bezug auf die Speisenpaarung empfohlen, Braten und Fleisch mit einem starken Geschmack zu probieren.

Die Weingärten der Tenuta San Guido

Das von dem visionären Weinbauer Mario Incisa della Rocchetta ins Leben gerufene Weingut wird heutzutage von den Nachfahren, der Familie Nicolò Incisa della Rocchetta, mit strenger Hand nach der Philosophie der Vorgänger weitergeführt. Die Weinlagen befinden sich nicht nur in der ausgezeichneten Lage Castiglioncello, sondern sie erstrecken sich über die Hänge der Rebhügel Quercione und Aia Nuova.

Der wohl bekannteste Wein des Hauses gedeiht in einer eigenen Subzone namens Bolgheri Sassicaia. Lange Zeit wurde das Gewächs nur als Vino da Tavola gesehen, weil französische Rebsorten in DOC-Weinen vorbehaltenen Anbauzonen nicht verwendet werden durften.

Sassicaia – eine Ausnahmeerscheinung unter den toskanischen Weinen

Der Sassicaia ist im Laufe der Zeit immer wieder von anderen Weinbauern nachgeahmt worden. Es hat sich aber deutlich herausgestellt, dass dieser Wein, der seinen Namen den zahlreichen Steinen im Weinberg (ital. „Sassi“) zu verdanken hat, nicht nachgeahmt werden kann.

Der als Klassiker unter den toskanischen Weinen geltende Sassicaia ist formvollendet und überrascht Liebhaber edler Weine jedes Jahr immer wieder aufs Neue. Er wird regelmäßig von Weinkritikern mit Spitzenbewertungen bedacht.

Fazit

Der Sassicaia ist der wahrscheinlich bekannteste italienische Wein, der sich über die nationalen Grenzen des Landes hinaus in aller Welt Berühmtheit erworben hat. Und das keinesfalls unverdient. Ein Wein und eine Unternehmung, die im Land verwurzelt sind, eine Idee und Intuition, die Ihresgleichen suchen.

Genossen wird der einzigartige Sassicaia nicht nur in der ganzen Schweiz, sondern überall auf der Welt. Giessen Sie ein und geniessen Sie den edlen Tropfen!

Bottom Millesima

Closer
Gina
Ein Beitrag von Gina

Nur niemals stillen stehen, das Leben aufsaugen, wo du nur kannst. Einen Schritt voraus sein, weil man einen Schritt zurück geht, um aus der Masse zu stechen.

Weitere Beiträge von Gina lesen
Sassicaia – der Wein mit goldenem Stern auf kobaltblauem Grund