Schmale Kleiderstange zum ausklappen für platzsparendes Wohnen

Tag

Vor zwei Wochen haben wir den wunderschönen Nussknacker von Beisik vorgestellt. Heute zeigen wir ein weiteres Produkt aus dem Portfolio der Schweizer Designschmiede, die Kleiderstange.

Eine Linie.

Das Beisik («basic») Design ist einfach einfach – und daher so schön. Auch beim Namen des Produkts wurden keine Experimente betrieben. Die aus hochwertigem Schweizer Kirschbaumholz gefertigte Kleiderstange kann mit den zwei mitgelieferten Schrauben ohne viel Know-how an der Wand montiert werden.

Beisik Kleiderstange zum ausklappen

Die Montage ist sehr einfach und schnell erledigt. Im offenen Zustand bietet sie Platz für fünf bis sechs Kleiderbügel, je nachdem wie groß diese sind. Das verzinkte und schwarz-passivierte Stahlblech macht einen sehr edlen, hochwertigen Eindruck und sieht an der Wand klasse aus.

Auch im geschlossenen Zustand ist sie dank cleverem Design und edler Verarbeitung ein Hingucker. Wird sie geschlossen, schliesst sie dank einem Gegengewicht ab einem bestimmten Punkt automatisch. Praktisch und platzsparend.

Beisik Kleiderstange zum ausklappen

Die schmale und flexible Stange eignet sich ganz besonders für knappe Platzverhältnisse. Gerade im Altbau, kleinen Wohnungen oder in Eingangsbereichen macht sie absolut Sinn. Wenn man etwas großes durch den Flur trägt, kann die Stange einfach eingeklappt werden. Wer keine Wäsche daran aufhängen möchte kann kreativ werden. Alternativ können dank ihrem coolen Look auch wunderbar Planzen in Töpfen (Beispiel) an ihr aufgehangen werden.

Beisik Kleiderstange zum ausklappen

Noch eine Info zum Schluss: Die Kleiderstange wird von der Firma VEBO aus Oensingen montiert, einer Institution zur beruflichen und sozialen Eingliederung von Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Finden wir gut! Weiter so.

Bottom Beisik

Closer
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich, Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen