By Kean

Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers

Tag

Zu Hause ist es doch am schönsten. Für viele trifft diese Devise bei einem Thema ganz besonders zu: dem „Malmüssen“. Wir als bekennende Heimscheißer haben es oft nicht leicht. Erst neulich, vor dem Shutdown, verbrachten wir einen Tag auf der Tourismusmesse. Eine fette Portion Kässpätzle am Stand der Urlaubsregion Schwarzwald später und um es mit Caspers Worten auszudrücken: „Der Druck steigt!”

Wie ein parkender LKW beginnen wir also überflüssige Luft loszuwerden, um den Kässpätzle mehr Platz zu gewähren. Logische Maßnahme: Ab auf die Toilette. Nachdem wir eine Stunde lang anstehen müssen, ist es endlich soweit und wir können unseren Allerwertesten vorsichtig auf der klopapierbedeckten Klobrille platzieren. Scheiße!

Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers

Oder auch nicht. Obwohl der Druck in unserem Darm größer ist als der im Marianengraben, kommt einfach nichts. Liegt es an dem Gefühl, dass uns jeder zuhört oder an dem Typ in der Kabine nebenan, der damit offenbar kein Problem zu haben scheint? Wir wissen es nicht. Was wir aber wissen – wir können einfach nicht.

Also heißt es aushalten. Damit ist dann auch der Rest unseres Messetages im wahrsten Sinne des Wortes im Arsch. Mit zugekniffenen Pobacken und gekreuzten Beinen versuchen wir uns nichts anmerken zu lassen. Das Gefühl, als wir dann endlich zuhause auf unserem very own Scheißhaus können, ist dafür unbeschreiblich.

Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers

Dieser Moment, wenn man einfach loslassen kann und seinen Gefühlen freien Lauf lassen kann. Die absolute Entspannung, als hätte man gerade eine zweistündige Yoga-Session absolviert. Kommen dir solche Situationen bekannt vor, bist du auch ein Heimscheißer?

Das kann viele Ursachen haben. Gehst du zum Beispiel in der Schule auf Toilette, musst du damit rechnen, dass jeder aus deiner Klasse weiß, was abgeht, wenn du nach einer halben Stunde vom Klo zurückkommst. Oder habt ihr im Büro wieder beim Mexikaner bestellt und dünne Wände? Alles begründete Ängste.

Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers

Auch wenn du vor der Aktion die Schüssel mit Klopapier auslegst, um ein Platschen zu verhindern, ist und bleibt es unangenehm – ganz zu schweigen vom Geruch. Deine Kollegen wissen auf jeden Fall, was du getan hast.

Das sind nur ein paar der Faktoren, warum viele Leute sich das Fremdscheißen verkneifen. Der US-amerikanische Psychologieprofessor Nick Haslam hat sich genauer mit diesem Scheiß-Thema auseinandergesetzt und nennt einige Gründe für dieses Verhalten. Das Zuhause löst bei uns ein Gefühl der Sicherheit aus, mit dem eine gewisse Entspannung einhergeht.

Vermutlich wird dieses Gefühl durch das Zusammenspiel gewohnter Sinneseindrücke, wie Gerüche, Geräusche oder sogar Temperatur erzeugt. Spirituellere Menschen können die Begründung für dieses Gefühl auch in der Seele sehen, aber das führen wir hier nicht weiter aus.

Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers

Als sogenannte #Bessermuesser geben wir uns für das Eigenheim jedoch nicht mit einer einfachen Toilette zufrieden. Wir hatten nämlich bereits die Ehre im Potsdamer Blogger-Haus auf einem Geberit AquaClean Dusch-WC abzuwursten. Der Chuck Norris unter den Klos sorgt dafür, dass Euer One-Way-Tunnelausgang sauberer ist als der CO2-Ausstoß eines Elektroautos.

Das Dusch-WC AquaClean hat zahlreiche Features, die deinen Toilettengang in Zukunft zu einem echten Highlight machen. Je nach Modell löst eine Nahbereichserkennung das automatische Öffnen des Klodeckels aus. Das heißt du musst deine Klobrille nie wieder anfassen. Zwei Düsen und ein pulsierender Duschstrahl reinigen deinen Allerwertesten in stimulierender Art und Weise so, dass du dich danach wie ein neuer Mensch fühlst.

Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers

Ein integrierter Fön pustet dich trocken und eine Geruchsabsaugung schont die Nase deiner Mitmenschen langfristig. Sitzheizung, Unterbodenbeleuchtung und eine stylische Fernbedienung machen das AquaClean Dusch-WC zu einem Alleinstellungsmerkmal, von dem auch dein Besuch noch lange Zeit erzählen wird.

Bleibt nur noch die Frage, warum wir eigentlich unserer Toilette nicht mehr Aufmerksamkeit schenken, obwohl sie doch so wichtig für uns ist. Wir geben unzählige Euronen für Boxspringbetten und Inneneinrichtung aus, aber das Porzellan bleibt viel zu oft auf der Strecke. Unsere Meinung deshalb: Pimp your Pott!

Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers

Bist du auch ein Heimscheisser oder kannst du überall? Nimm an unserer Umfrage auf Facebook teil und lass uns an deinen Kack-Gewohnheiten teilhaben.

Bottom Geberit

Closer
Kean
Ein Beitrag von Kean

Ein Tag ohne Skateboard ist ein verlorener Tag. Erster Platz auf der Fahndungsliste der Wortwitzpolizei. Putzt sich die Zähne mit Jägermeister. Hatte schon mehr Knochenbrüche als gute Mathenoten.

Weitere Beiträge von Kean lesen
Vom Malmüssen und dem Phänomen des Heimscheißers