Die Geschichte der Shisha Wasserpfeifen

Tag

Ursprünglich stammt die Shisha aus dem nördlichen Indien oder antiken Iran. Jedoch entstand die heutige Form höchstwahrscheinlich im Persischen Reich des 15. oder 16. Jahrhunderts. In zahlreichen arabischen Ländern wurde die Shisha ein fester Bestandteil der Kultur. Bis heute wird das gemeinsame Rauchen als Symbol der Gastfreundlichkeit betrachtet. In Nordindien gehörte das Shisha-Rauchen während der Mogulzeit zur Kultur der Aristokraten. Noch heute ist es in einigen Teilen Indiens beliebt.

Menschen aus dem Westen lernten im Zuge des Kolonialismus das Shisha-Rauchen kennen. Seit dem ausgehenden 20. Jahrhundert erfreut sich Shisha-Rauchen zunehmender Beliebtheit. In vielen europäischen Städten gibt es Bars und Cafés, wo es möglich ist, Wasserpfeifen zu bestellen. Natürlich kann man sich eine Shisha-Wasserpfeife für zu Hause kaufen. Neben der Wasserpfeife und dem erforderlichen Zubehör darf man nicht auf einen hochwertigen Tabak verzichten.

Wie ist eine Shisha Wasserpfeife aufgebaut?

Das Wassergefäß wird Vase oder Bowl genannt. Häufig ist es verziert. Meistens besteht es aus Acryl oder Glas. Das Volumen und die Füllmenge haben Einfluss darauf, wie man eine Shisha raucht. Die Rauchsäule wird auf das Wassergefäß gesteckt oder geschraubt. Im Allgemeinen wird die Rauchsäule aus Metall angefertigt, das mit Chrom oder Messing beschichtet ist. Einige Rauchsäulen bestehen aus Holz. Jedoch ist Metall eine bessere Lösung. Holz-Varianten nehmen nach einiger Zeit die Feuchtigkeit auf und beginnen dadurch zu riechen. Im höheren Preissegment werden Rauchsäulen aus Aluminium und Edelstahl produziert. Edelstahl eignet sich sehr gut, da das Material wenig Gerüche annimmt. Es bilden sich auch keine Kalkablagerungen. Aluminium besitzt Vorteil, dass es sich um ein sehr leichtes Material handelt. Je nach Bauart der Rauchsäule werden am unteren Teil ein Schlauch oder mehrere Schläuche angebracht. Außerdem besitzen die meisten Shishas an der Rauchsäule ein Druckventil, damit man den Rauch auspusten kann. Dann wird der Kopf auf die Rauchsäule gesetzt. Beim Kopf handelt es sich um kleines Gefäß aus Bimsstein, Keramik, Glas oder Metall, das mit einer kleinen Vertiefung ausgestattet ist. Hier wird der Tabak hineingelegt. Das Angebot beinhaltet verschiedene Köpfe, die sich unterschiedlich auf den Rauchgeschmack und das Rauchverhalten auswirken.

Shisha Tabak – zahlreiche Geschmacksrichtigen

Neben einer hochwertigen Wasserpfeife benötigt man zum Shisha-Rauchen den passenden Tabak. In den letzten Jahr ist das Sortiment sehr umfangreich geworden, sodass sicher für jeden Geschmack der passende Shisha-Tabak dabei ist. Die Anzahl der erhältlichen Aromen wird immer immer größer und bietet beispielsweise Fruchtaromen oder Kräutermischungen. Hier kann man hochwertigen Shisha Tabak online kaufen.

Woraus besteht Shisha Tabak?

Im Shisha Tabak ist hochwertiger Rohtabak enthalten, der mit Glycerin und Melasse versetzt ist. Dieser Tabak ist deutlich feuchter als derjenige für Zigaretten, Tabakpfeifen oder Zigarren. Neben puren Varianten erfreut sich vor allem aromatisierter Shisha-Tabak für Shishas größerer Beliebtheit erfreut. Zahlreiche Hersteller bieten eine Auswahl an erstklassigen Sorten. Aqua Mentha Tabak ist beispielsweise eine hervorragende Wahl. Frisches Minze-Aroma wird mit verschiedenen Fruchtaromen wie Kirsche oder Blaubeere kombiniert. Die Sorten von Adalya sind ebenfalls sehr beliebt. Besonders geschätzt werden unter anderem Adalya Love 66 mit Wassermelone, Maracuja, Honigmelone oder Adalya Tabak Mng Tango Ice.

Bottom wasserpfeife-shisha.com

Closer
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich, Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen